Freiwillige Feuerwehr Tiefenbach

Warnungen
Warnmeldungen Bayern

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Online Stats
Gäste Online: 2

Besucher Heute: 1427
Besucher Gestern: 1540
Besucher Monat: 39399
Besucher Gesamt: 1568353

Letzten 24h: 
























Fahnenweihe 1980
Veröffentlicht in: Übungen
Übungen

 

Fahnenweihe zum 100-jährigen Jubiläum

am 21/22. Juni 1980



Bericht aus der Landshuter Zeitung:


Das Vermächtnis der Gründer wurde erfüllt

Freiwillige Feuerwehr Tiefenbach beging ihr 100. Jubiläum - Weihe der neuen Fahne bei einem Feldgottesdienst - Insgesamt 61 Abordnungen von Feuerwehren und Vereinen nahmen am Festzug durch die Strassen Tiefenbachs teil.

Tiefenbach. Die Freiwillige Feuerwehr Tiefenbach feierte am Wochenende ihr l00jähriges Bestehen. Höhepunkt und Abschluss der Feierlichkeiten war gestern die Weihe der neuen Fahne bei einem Feldgottesdienst, den Pfarrer Alois Gantenhammer auf einer Wiese hinter dem Rathaus von Tiefenbach hielt. Eigentlich war es die zweite Weihe der Fahne, die schon 1960 angeschafft und jetzt zum 100. Jubiläum renoviert worden war. Mit einem großen Festzug durch die Straßen Tiefenbachs fanden gestern Nachmittag die offiziellen Feierlichkeiten ihren Abschluss, die bereits am Freitag mit der Bierprobe nach dem Anzapfen durch Bürgermeister Johann Beck begonnen hatten.

 

lesen Sie mehr

Drucken
Fahnenweihe 1960
Veröffentlicht in: Übungen
Übungen

80-jähriges Stiftungsfest mit Fahnenweihe

am 29. Mai 1960

 

Zeitungsbericht vom 31. Mai 1960:


"Es ist ein sinnvoller Brauch eine Fahne zu weihen"

Feuerwehr Tiefenbach beging 80jähriges Stiftungsfest mit Fahnenweihe

Tiefenbach. Pünktlich um 5 Uhr früh donnerten am Sonntag die ersten Böllerschüsse und klang das Geläut der Kirchenglocken durch das Tal. Die Feuerwehr Tiefenbach begann in aller Festlichkeit ihren großen Tag, der schon Monate vorher von dem rührigen und aufgeschlossenen Feuerwehrkommandanten Georg Gahr und seinem Festausschuß vorbereitet wurde. Wir berichteten bereits gestern kurz darüber. Unter den Klängen der Blaskapelle "Jung-Buch" marschierte die Jubelwehr durch das Dorf und holte die Fahnenjungfrauen und den Bürgermeister ab. Anschließend wurde der Patenverein, die Freiwillige Feuerwehr Ast, festlich empfangen. Ein feierlicher Zug geleitete die Fahnenmutter, Frau Marielle Paintner, zum Festplatz. Allmählich trafen auch die Abordnungen der angekündigten 53 Vereine ein. Um 9.30 Uhr hatten sich alle zum gemeinsamen Kirchgang vor dem Festzelt versammelt. Ein farbenfrohes Bild bot der Festzug den Betrachtern. Viele Gäste von auswärts waren in das idyllisch gelegene Dorf gekommen, um diesen Festtag mitzuerleben.

 

lesen Sie mehr

Drucken


Powered by PHP-Fusion copyright © 2002 - 2017 by Nick Jones.
Released as free software without warranties under GNU Affero GPL v3.
Themes by Janilein